Im Norden ganz Oben

L 270,0 Sörup - Grundhof, Fahrbahnerneuerung

Die Fahrbahn der L270 wurde von Sörup nach Grundhof bis zur B199 in 5 Abschnitten mit einer Gesamtlänge von 10,4 km erneuert. Im Zuge der Maßnahme wurde der Radweg mit einer Gesamtlänge von 9,5 km ebenfalls erneuert. Die Breite der Fahrbahn betrug i. M. zwischen 5,40 m bis 6,20 m. In Aufweitungsbereichen bis zu 11,00 m Breite.

Insgesamt wurden 65.000 m² Fahrbahn gefräst, mit einer neuen Asphalttragschicht, Asphaltbinderschicht sowie einer neuen Asphaltdeckschicht versehen. Eine Besonderheit war die Lagerung/Untersuchung und Entsorgung von 18.619 Tonnen pechhaltigem Fräsgut.

Beim Radweg wurden 14.000 m² gefräst und mit einer neuen Asphalttragschicht sowie einer neuen Asphaltdeckschicht versehen. 

Vorab wurden diverse Vorarbeiten durchgeführt. Bei den Vorarbeiten handelte es sich um Regulierungen bzw. Erneuerungen von Pflasterflächen, 320 m Rohrleitung abzubrechen und neu herstellen, 2000 m Rinne aufzunehmen und neu verlegen, 1500 m Bordsteine aufzunehmen und neu verlegen, sowie 72 Schächte, 43 Straßenabläufe und 32 Einbauten zu erneuern.

BEGINN: August 2020

ENDE: Dezember 2020

AUFTRAGGEBER: LBV-SH, Niederlassung Flensburg

VOLUMEN: 4,3 Mio. €

BAULEITER: Wolfgang Sauer

SCHACHTMEISTER: Holger Dorok (Asphalt), Pierre Jürgensen (Tiefbau)