Im Norden ganz Oben

Flemhude, Polderanlage und Anleger

Dieses Bauvorhaben wurde von 2015 bis 2016 als ARGE zwischen SAW, Colcrete von Essen und van Herik NL ausgeführt. Dieses Bauvorhaben ist eine vorbereitende Maßnahme für die Verbreiterung des NOK. Hergestellt wurde ein Anleger, eine landseitige Zufahrstraße, Erschließung der BE Fläche, Erschließung weiterer Umschlagsflächen, Herstellung von 2 Wartestellen im Flemhuder See, Bau einer Polderanlage als Bodenlager.

Im Jahr 2018 wurde die Erweiterung der Polderanlage ausgeschrieben. Auch dieser Auftrag ging an die ARGE Flemhude bestehend aus den o.g. Firmen.

Es wurden 750 m² Baustraße neu erstellt, 3.500 t gelagerter Boden aus dem Polder geladen und entsorgt, 1.200m³ Boden zur Poldererweiterung eingebaut, 4.500 m² Folienabdeckung hergestellt und 8.000 m³ Boden durch Nassbaggerarbeiten aus dem Flemhuder See gebaggert und in die Polder geladen. Abschließend wird die Baustraße in Asphaltbauweise befestigt.

 

BEGINN: Februar 2015 + November 2017

ENDE: Juni 2016 + Juli 2018

AUFTRAGGEBER: WSA Kiel-Holtenau

VOLUMEN: 7.267 Mio. € insgesamt (Netto)

BAULEITER: Tim Hübener

SCHACHTMEISTER: Straßenbau: Matthias Dibbern - Kanalbau: Manfred Schmidt