Im Norden ganz Oben

Ahrensburg

Die Baumaßnahme unterteilt sich in zwei Bauabschnitte (Gemeinde Siek und Stadt Ahrensburg).

Der erste Abschnitt verlief von Station 0+20 m bis 1+000 m, bei einer Fahrbahnbreite von 6,50 m.
Dieser Abschnitt beinhaltet diverse Tiefbauarbeiten:

  • Profilierungsarbeiten an den vorhandenen Gräben,
  • 40m neue Verrohrung im vorhandenen Graben und
  • Erneuerung der Bankette.

Die Fahrbahnbreite wurde von 5,00 m auf teilweise 7,00 m verbreitert.

Der zweite Abschnitt verlief von Station 1+000 m bis 1+808 m, hier wurde auf gesamter Länge die vorhandene Asphaltbefestigung komplett erneuert. Die Fahrbahnbreite wurde von 5,00 m auf 6,50 m
bis 7,10 m verbreitert. In Bereich der S-Kurve wurden neue Bordkanten gesetzt und die Gräben neuverrohrt.

Insgesamt wurden 7.150 m² Fahrbahn gefräst, 5.500 m² Asphalttragschicht und 10.800 m² Asphaltdeckschicht eingebaut. Ebenso wurden 540 m Hochborde neugesetzt.

BEGINN: August 2018

ENDE: Oktober 2018

AUFTRAGGEBER: Stadt Ahrensburg

VOLUMEN: 660 T€ (netto)

BAULEITER: Waldemar Schulze

SCHACHTMEISTER: Heino Krukow (Asphalt), Pierre Jürgensen (Tiefbau)