Im Norden ganz Oben

A7 Schleswig

Das Bauvorhaben umfasste die Erneuerung der Hauptspur zwischen der Anschlussstelle Schleswig-Schuby und der Anschlussstelle Tarp, Richtung Flensburg.

Die vorhandene Fahrspur wurde 4,0 cm abgefräst und mit einer neuen Asphaltdeckschicht in 4,0 cm Stärke versehen. Insgesamt wurden 9.960 m² auf einer Länge von 4,98 km erneuert.

Eine Herausforderung stellte die Organisation der Maßnahme dar. Innerhalb von 4 Tagen musste die Verkehrssicherung auf 4,98 km aufgebaut, die Fahrbahn gefräst, gereinigt, angespritzt und mit einer neuen Asphaltdeckschicht versehen werden, die Markierung wieder hergestellt und die Verkehrssicherung wieder abgebaut werden.

BEGINN: 20.09.2021

ENDE: 23.09.2021

AUFTRAGGEBER: Autobahn GmbH des Bundes, Rendsburg

VOLUMEN: 183.000,00 €

BAULEITER: Hans Huck

SCHACHTMEISTER: Helge Falk (Asphalt)