Im Norden ganz Oben

Ausbildung zur/m Verfahrensmechaniker/in Fachrichtung Asphalttechnik

Verfahrensmechaniker/in in der Steine- und Erdenindustrie der Fachrichtung Asphalttechnik
Betriebliche Ausbildung am Standort:
  • Mischanlage Jagel
  • Ausbildungsbetrieb und Berufsschule (duale Ausbildung)
  • Dauer: 36 Monate
  • Ausbildung nach Rahmenplan Verfahrensmechaniker/-in in der Steine- und Erdenindustrie

Was macht man in diesem Beruf?

Verfahrensmechaniker/innen in der Steine- und Erdenindustrie der Fachrichtung Asphalttechnik erschließen, gewinnen und fördern die für die Asphaltherstellung benötigten Rohstoffe wie Sand, Schotter und Splitt.

Sie bedienen Fördereinrichtungen zum Transport der in Steinbrüchen abgebauten Rohstoffe. Die weitgehend automatisierten Zerkleinerungs-, Misch- und Mahlanlagen programmieren, steuern, warten und reinigen sie. Aus einem Mineralstoffgemisch und Bitumen als Bindemittel sowie Zusatzstoffen (Fasern, Farbpigmente) stellen sie mit Mischmaschinen Walz- und Gussasphalt her. Während der Produktionsprozesse nehmen Verfahrensmechaniker/innen Proben, werten Messdaten aus und korrigieren ggf. Maschineneinstellungen.

Schließlich veranlassen sie den fachgerechten Transport des fertigen Asphalts zur Baustelle.