Im Norden ganz Oben

Zertifikat "Fachbetrieb nach WHG" erhalten

Die SAW Schleswiger Asphaltsplitt-Werke GmbH & Co.KG hat zum 08.03.2018 das Zertifikat „Fachbetrieb nach WHG“ unter der Nummer F18111049 von der Gesellschaft zum Schutz von Wasser, Boden und Luft mbH (GZS) aus Henstedt-Ulzburg erhalten.

Zuvor wurden als Voraussetzung die Bauleiter/in Ulf Trede und Sabine Flügge sowie die Schachtmeister Mattias Dibbern und Torsten Klappert in WHG-Grund- und Aufbaukursen geschult, sowie das Fachwissen insbesondere nach der seit  2017 in Kraft getretenen „Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV)“ vermittelt.

Des Weiteren hat die SAW den Mitarbeiter Malte Schröter als PE-Schweißer nach DVGW ausgebildet, damit auch die Verbindungen der Rohrleitungen mit Schweißmuffen fachgerecht hergestellt werden können.

Die erworbenen Fachqualifikationen konnten die Mitarbeiter auf dem Bauvorhaben Fuhlendorf (Hubschrauberstaffel der Bundespolizei) zur Errichtung einer Leichtflüssigkeitsabscheideranlage anwenden sowie bei der Erneuerung der vorhandenen Entwässerungsrinnen auf dem Flugvorfeld.

Das Bauvorhaben wurde im Januar 2018 begonnen und wird voraussichtlich Ende Oktober 2018 abgeschlossen.